Der einfachste Weg ein bootfähiges Easy Rescue Tool System auf CD oder
ein bootfähiges Easy Rescue Tool System auf einem USB-Stick basierend auf Microsoft Windows 7 PE zu erstellen

Copyright 2008-2014, EasyPE, alle Rechte vorbehalten, http://easype.com

FAQ - Frequently asked Questions

Was mit dazu bewog EasyPE zu entwickeln und was EasyPE ist können Sie hier nachlesen.

Vorgeschichte

Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, sind die öffentlich verfügbaren Windows PE Lösungen nicht immer ganz legal. Alle derzeit bekannten öffentlich verfügbaren Lösungen verwenden teils Programme von Microsoft, teils Programme von Fremdherstellern, die in Unternehmensumgebungen jedoch nicht so ohne weiteres einsetzbar sind.

So werden z.B. Treiber und Dateien den verschiedensten Systemen entnommen und in das Bart's PE System integriert. Alle im Internet angebotenen Selbstbausätze gehen diesen nicht ganz legalen Weg. Dieser Lösungsweg ist im privaten Umfeld kein Problem, in einem Unternehmen kann eine derartige Lösung jedoch nicht eingesetzt werden.

Meine alte Lösung

In meinen Seminaren haben mir Administratoren immer wieder Ihr Leid bezüglich des Zeitmangels zur Pflege Ihres Rettungssystems geklagt. Mein Lösungsweg dieses Problems war bisher die Verteilung einer DVD mit enthaltenen BartPE Plugins an meine ehemaligen Seminarteilnehmer. Das damit vom Benutzer auf einer CD/DVD erstellte Windows PE System hat allerdings mit dem Problem zu kämpfen, dass es sehr schnell veraltet. Gleiches gilt auch für diese DVD. Für die nötigen Lizenzen war und ist jeder Nutzer dieser DVD selbst verantwortlich.

Bart's PE Builder

Wie bekannt ist, hat Bart Lagerweij seine Weiterentwicklung von Bart's PE Builder mittlerweile eingestellt. Dies ist besonders zu bedauern, weil sein erstelltes PE-System nicht mit den modernen Windows Systemen kompatibel ist. Was bei modernen Betriebssystemen wie Microsoft Windows Vista/2008 oder Windows 7/8/2012 Systemen zu Teilzerstörungen führt.

Meine neue Lösung mit EasyPE

Obige und andere Umstände bewogen mich dazu, ein auch in Unternehmen völlig legal einsetzbares und immer aktuelles Rettungssystem zu entwickeln.

Mein Rettungssystem das Easy Rescue Tool System ist zudem zu allen Windows Versionen 100% kompatibel und somit auch auf Microsoft Windows Vista, Windows 2008/2008R2/2012 Systemen und Windows 7/8 einsetzbar.

Andere professionelle Windows PE Produkte

Natürlich existieren professionelle Windows PE Produkte verschiedener Hersteller, die in Unternehmen eingesetzt werden können.

Diese sind jedoch meist recht teuer und besitzen zudem einige Nachteile:

So kann das Rettungssystem z.B. nicht von einem USB-Stick gestartet werden oder das Rettungssystem enthält nur herstellereigene Programme und kann nicht den Anwenderwünschen bzw. bedürfnissen entsprechend zusammengestellt werden.

Mit EasyPE und dem damit erstellten Easy Rescue Tool System steht jetzt ein kostengünstiges System zur Verfügung, das durch Zukauf weiterer Programme den Anwenderwünschen bzw. -bedürfnissen entsprechend angepasst werden kann.

Ein Hauptaugenmerk von EasyPE besteht darin, dass es herstellerunabhängig arbeitet und daher Programme der verschiedensten Hersteller enthält.

 

Was ist EasyPE?

EasyPE, der automatische Builder, erstellt mit einer einfachen "Ein-Klick-Lösung" ein Live System, das von CD und ganz wichtig von einem USB-Stick aus gestartet werden kann.

Warum werden im Easy Rescue Tool System das Bootsystem und die Programme getrennt?

Bei dem neuen von mir entwickelten EasyPE mit seinem Easy Rescue Tool System gehe ich, wie schon von meinem Projekt Bart's Tool CD on a Stick her bekannt, den konsequenten Weg, das Bootsystem und die Programme zu trennen. Deshalb verlängert sich auch bei der Integration zusätzlicher Programme die Startzeit nicht genauso wie sich auch der Hauptspeicherbedarf nicht erhöht.

Für welche PCs ist das Easy Rescue Tool System geeignet?

PCs mit Microsoft Windows 2000/XP/2003/2003 R2, Microsoft Vista/2008/7/2008R2 und Microsoft Windows 8/2012

Jeder Intel kompatible PC mit
min. 256MB Hauptspeicher
CD/DVD Laufwerk
und einem USB Anschluss, vorzugsweise USB 2.0

EasyPE installieren

Die Installation von EasyPE mit Erstellung des Easy Rescue Tool Systems benötigt ca. 5GByte freie Festplattenkapazität.

Sinnvollerweise wird EasyPE, wie vorgeschlagen, im Rootordner eines beliebigen Laufwerks installiert.

EasyPE sollte immer auf einer Workstation und nicht auf einem Server installiert werden.

Installation Windows 7 AIK 3.x

Das erforderliche Windows 7 AIK muss nicht installiert werden.

Da EasyPE auch das Windows 7 AIK 3.x nach dem automatischen Download selbst entpackt, ist eine manuelle Installation normalerweise nicht nötig.

Soll das Windows 7 AIK 3.x doch manuell installiert werden, installieren Sie .NET Framework 2.0 oder höher bevor Sie Windows 7 AIK 3.x installieren.

Wie installiert EasyPE seine und die für das Easy Rescue Tool System nötigen Programme?

Soweit möglich installiert EasyPE keine Software in das lokale Windows System.

In einer ZIP-Datei herunter geladene Programme werden vollautomatisch in den EasyPE Ordner .\Download\Programmordner\Install ausgepackt.

In einer MSI-Datei herunter geladene Programme, die eine administrative Netzwerkinstallation erlauben, werden vollautomatisch in den EasyPE Ordner .\Download\Programmordner\Install installiert. Das lokale System bleibt unverändert, da diese Programme nicht in das lokale System installiert werden.

Programme, deren Installer ein einfaches Auspacken in einen Ordner erlaubt, werden in den EasyPE Ordner .\Download\Programmordner\Install ausgepackt.

Alle Programme, bei denen obige Möglichkeiten nicht greifen oder für die EasyPE Registratureinträge benötigt, werden vollautomatisch in das lokale Windows System installiert.

Booten des Easy Rescue Tool Systems

Das Easy Rescue Tool System kann von der Easy Rescue Tool CD gebootet werden, wobei der mitgelieferten USB-Stick gesteckt sein muss.

Das Easy Rescue Tool System kann vom mitgelieferten USB-Stick alleine gebootet werden.

Hardwareerkennung beim Booten

Die integrierte Hardwareerkennung stellt beim Start des Systems automatisch fest, welche Treiber für Festplattenkontroller und/oder Netzwerkkarten im System fehlen und sucht vollautomatisch im Ordner \Drivers nach dem passenden Treiber für die eingebaute Hardware und bindet diese automatisch, ohne jegliches Zutun des Anwenders, in das System ein.

Diese Funktionalität ermöglicht meinem Easy Rescue Tool System Zugriff auf so gut wie auf jedes Windows System. Sollte der Zugriff aufgrund eines fehlenden Treibers nicht klappen, wird der USB-Stick einfach abgezogen und die Treiber von einem anderen System auf diesen USB-Stick mit dem Programm Driver Export PE gesichert. Der erneute Start der Hardwareerkennung lädt den fehlenden Treiber vollautomatisch in das gestartete Easy Rescue Tool System nach.

Treiberhandling mit EasyPE

Jeder Administrator oder Techniker wurde sicher schon einmal mit dem Problem konfrontiert, Windows neu installieren zu müssen, dabei jedoch die Frage nach den richtigen Treibern für dieses System für einiges an Such- Arbeits- und Zeitwand verbunden war.

Mit meinem Easy Rescue Tool System erübrigt sich dieser Such- Arbeits- und Zeitwand, da alle Treiber sowohl online als auch offline zuverlässig exportiert werden.

Mit meinem Easy Rescue Tool System ist das Bereitstellen der richtigen Treiber kinderleicht, denn der Anwender muss jetzt nicht mehr, wie von Bart's PE System her bekannt, die richtigen Treiber aufwändig selbst bereitstellen.

Da die Treiber auf dem mitgelieferten USB-Stick gespeichert werden, entfällt das Brennen einer neuen CD bei einer Treiberänderung.

Gefahren bei Treiberpaketen von Fremdherstellern

Viele Benutzer von Windows PE Systemen binden, wegen des erheblichen Aufwands zur Erstellung eines eigenen Treiberpakets, Treiberpakete von Drittherstellern ein.

Diese Treiberpakete sind eine feine Sache, sie bergen jedoch die Gefahr, dass nicht passende Treiber in das System integriert werden. So kann z.B. bei einem Server eine Treiberversion, die nicht zum BIOS des Festplattenkontrollers passt, den kompletten Datenverlust des RAID Systems bedeuten.

Dies wird mit meinem Easy Rescue Tool Systems und den darin integrierten Programmen verhindert. Denn der Benutzer exportiert bei einer neuen Treiberinstallation "seine Treiber" mit ein paar Klicks aus dem noch funktionierenden System in seine eigene Treiberdatenbank auf dem mit EasyPE mitgelieferten USB-Stick.

So wird sichergestellt, dass auf diesem USB-Stick immer die passenden Treiber vorhanden sind.

Kann ich Treiberpakete in EasyPE integrieren?

Ja, die Treiberpakete für LAN Adapter und Harddisk Adapter werden direkt von EasyPE unterstützt.

Ein integriertes LAN Treiberpaket kann von Vorteil sein da immer alle wichtigen Treiber verfügbar sind.

Der Download des LAN Treiberpacketes für EasyPE erfolgt unter http://forum.driverpacks.net.

Wie gehts?

LAN Treiber Pack x86 für Vista/7 herunterladen - mit 7-Zip (ist Bestandteil von EasyPE), auspacken und auf den USB-Stick in den Ordner \Drivers speichern.

Damit haben Sie alle wichtigen Treiber für LAN Karten immer auf dem EasyPE USB Stick. Diese werden beim Start von EasyPE, wenn nötig, direkt in das startende Easy Rescue Tool System eingebunden.

Achtung!

Sie sollten jedoch nicht das Vista/7 DriverPack Masstorage integrieren!

Auch wenn es verlockend klingt, dort verbirgt sich die Gefahr, dass diese Storage Treiber (Festplattentreiber) nicht zu Ihrem Adapter/Adpter Bios passen. Bei einer Integration könnte das evtl. zum 100%igen Datenverlust führen!

Verwenden Sie deshalb immer Ihre Original Treiber für den Zugriff auf Ihre Festplattensysteme.

Weitere Hinweise finden sich im Abschnitt Gefahren bei Treiberpaketen von Fremdherstellern hier auf dieser Seite.

Was bieten wir mit EasyPE?

Ein Kernpunkt von EasyPE liegt in der regelmäßigen Aktualisierung der von uns integrierten Programme, die für jeden EasyPE Benutzer bei festgestelltem Aktualisierungsbedarf automatisch vom Internet herunter geladen werden.

So besitzen Sie ein Produkt, das immer "up to date" ist.

Manchmal ändern sich mehrere Programme innerhalb nur einer Woche - für Sie kein Problem -mit EasyPE ist der mit EasyPE mitgelieferten USB-Stick in wenigen Minuten vollautomatisch aktualisiert.

Können alle Programme integriert werden?

Nein, das Easy Rescue Tool System verwendet als Basis Windows 7 PE, das einige Einschränkungen besitzt und zur Installation sowie einfachen Reparatur von Windows Systemen gedacht ist. EasyPE bietet die Möglichkeit viele Programme in das Easy Rescue Tool System zu integrieren und es werden täglich mehr.

Somit halten Sie ein leistungsfähiges von CD und USB-Stick bootfähiges System in Händen.

Download der Programme

Alle im Easy Rescue Tool System enthaltenen Programme werden über den integrierten Windows PE download vollautomatisch vom Internet heruntergeladen und mit Hilfe des in EasyPE integrierten Windows PE Builders auf den Windows Notfall USB-Stick bzw. auf die Windows Notfall CD gespeichert.

Absolut legale Lösung

Andere öffentliche Windows PE Lösungen verwenden als Basis Windows XP oder Windows 7 PE plus eine zusätzliche Windows Vista/7/8 DVD. Bei der Erstellung des Windows PE Systems wird Windows XP als Basis verwendet oder teils massiv Dateien und Treiber dem normalen Windows Lizenz entnommen.

Deshalb ist hier für jedes zu erstellende Windows PE System eine zusätzliche Windows Lizenz nötig.

EasyPE geht hier einen anderen Weg. Denn EasyPE verwendet als Basis ausschließlich Windows 7 PE, was dazu führt, dass keine zusätzlichen Windows Lizenzen benötigt werden!

Dieser Weg führt zu einer absolut legalen Lösung, die auch in Unternehmen eingesetzt werden kann.

EasyTools

Die integrierten EasyTools ermöglichen eine rasche Reparatur.

Warum wird für das Easy Rescue Tool System ein USB-Stick benötigt?

EasyPE erstellt mit seinem integrierten Windows PE Builder das Easy Rescue Tool System auf einer Windows PE Notfall CD sowie auf dem mitgelieferten Windows PE Notfall USB-Stick.

Die Treibersicherung erfolgt automatisch auf den USB-Stick im Ordner \Drivers.

Alle Programme befinden sich auf dem USB-Stick.

Sehr schnelles Arbeiten, wenn das System gestartet ist, da alle Programme direkt vom USB-Stick gestartet werden - der USB-Stick kennt keinen "Start-Stop-Betrieb" wie die CD.

Auch wenn das System von der CD gestartet wird, werden die Programme direkt vom USB-Stick gestartet. Das Easy Rescue Tool System funktioniert also nur in Verbindung mit dem mitgelieferten USB-Stick.

Warum wird für das Easy Rescue Tool System ein bestimmter USB-Stick verwendet?

Der von uns mitgelieferte USB-Stick besitzt eine sehr hohe Übertragungsrate, was sich besonders bei der Geschwindigkeit beim Booten und beim Starten von Programmen auswirkt.

Diese hohe Übertragungsrate wirkt sich natürlich auch beim Update dieses USB-Sticks aus.

Die Bootfähigkeit wurde mit diesem USB-Stick gut getestet, wobei nicht garantiert werden kann, dass jeder PC vom Easy Rescue Tool USB-Stick gestartet werden kann.

Unser mitgelieferter USB-Stick besitzt eine besonders hohe Langlebigkeit.

Weiterentwicklung von EasyPE

Wie Ihnen schon von meinem BartPE Projekt her bekannt ist, wird auch EasyPE mit Eigenentwicklungen und mit für nützlich befundenen Programmen erweitert. Dies natürlich immer mit dem Augenmerk auf den legalen Einsatz im Unternehmen.

Werden kostenpflichtige Programme integriert, können Sie diese auch bei uns preiswert zu Ihrer EasyPE Lizenz dazu bestellen.

Windows 7

EasyPE mit Windows 7 PE steht zur Verfügung.

Windows 8

Natürlich wird EasyPE in Richtung Windows 8 weiterentwickelt.

EasyPE selbst anpassen

Künftig soll jeder EasyPE Benutzer sein Easy Rescue Tool System in Grenzen selbst anpassen können.

Warum in Grenzen?

Durch das Bereitstellen vorgefertigter Plugins entfällt für den Benutzer das Erstellen oder Anpassen eigener Plugins. Zudem sind alle Plugins dahingehend getestet, dass sie zusammen passen und im System funktionieren.

Wie erfahren Sie, ob es was Neues gibt?

Per Mail, wenn sich wirklich Wichtiges verändert oder entwickelt hat.

Für den Fall, dass Aktuelles schnell mitgeteilt werden soll, habe ich einen Blog eingerichtet, den ich ab sofort regelmäßig pflege.

Ihren Easy Rescue Tool USB-Stick können Sie unabhängig davon natürlich jeder Zeit bequem mit EasyPE aktualisieren.

EaysPE Customizing für Ihr Unternehmen

Natürlich kann EasyPE auch speziell für Ihr Unternehmen angepasst werden.

Ihr Easy Rescue Tool USB-Stick bootet nicht mehr?

Sie haben Ihren USB-Stick zerstört, kein Problem - laden Sie einfach das HP-Tool sp27608.exe vom Internet herunter und formatieren Sie Ihren USB-Stick mit FAT32.

Schreiben Sie anschließend Ihr Easy Rescue Tool System neu auf den USB-Stick durch Start von RunEasyPE.exe.

Wo installiere ich EasyPE?
Erstellung oder Update des Easy Rescue Tool Systems

Mit EasyPE wird so wenig Software wie nur irgend möglich installiert. Die im EasyRT System integrierte Software wird in der Regel nur ausgepackt.

Denken Sie daran, jede Software kann Ihr System in irgend einer Weise beeinträchtigen!

Deshalb wird dringend dazu geraten, EasyPE auf einer Workstation zu installieren und das Easy Rescue Tool System auf dieser zu erstellen bzw. zu aktualisieren.

Installieren Sie EasyPE nach Möglichkeit also nicht auf einem Server - ein Server ist eine heilige Kuh.

Fehlalarm von Virenscannern

Wir verteilen keine Viren/Trojaner oder anderes Ungeziefer!

Für externe Downloads können wir das natürlich nicht sicherstellen!

Bei uns werden alle Downloads regelmäßig auf Viren/Trojaner hin geprüft. Sollte es nur einen kleinen Verdacht geben, wird die betreffende Software sofort aus unserem Projekt entfernt. Bis dato gab es in dieser Angelegenheit jedoch noch keinerlei Probleme.

Einige Virenscanner hatten in der Vergangenheit Probleme mit der UPX Kompression. Diese sollten mittlerweile behoben sein.

Jeder Anwender kann gerne jede Software im Internet mit den freien Onlinescannern selbst auf Viren/Trojaner hin überprüfen.

Kostenlose online Virenscanner

http://www.virustotal.com oder http://virusscan.jotti.org/de

Wie gehe ich bei der Treibersicherung mit Driver Export PE vor?

Zunächst wird Driver Export PE über das EasyPE Menü im laufenden Windows System oder mit dem Easy Rescue Tool System gestartet.

Folgend werden in der Treiberliste beliebige Treiber oder auch alle Treiber gewählt.

Mit einem Klick auf die Schaltfläche Backup starten werden die gewählten Treiber auf den USB-Stick in den Ordner \DriverBackup\PCName_Plattform (z.B. \DriverBackup\SuperPC_x86) gespeichert.

Zusätzlich werden die für das Easy Rescue Tool System nötigen Treiber (LAN, HD) auf den USB-Stick in den Ordner \Drivers gespeichert. Dies hat den Vorteil, dass beim Starten des Easy Rescue Tool Systems bei Bedarf nur eine geringe Anzahl von Treibern auf ihre Eignung hin untersucht werden müssen. Was den Startvorgang beschleunigt.

Der Ordner \Drivers auf dem USB-Stick findet nur beim Start des Easy Rescue Tool Systems Verwendung.

Bei einer Neuinstallation eines PC kann der Treiberordner \DriverBackup\PCName_Plattform wie gewohnt mit allen gesicherten Treibern verwendet werden.

Schnittstelle zur benutzerspezifischen Anpassung

Diese Custom Schnittstelle bietet folgende Einstellungsmöglichkeiten.

Abschnitt [Driver] dient zur Integration spezieller Treiber in das Bootimage. Diese Treiber werden beim EasyPE Update mit RunEasyPE.exe in das Image eingebunden. Diese Schnittstelle ermöglicht nun das Einbinden mehrschichtiger Treiber in das Easy Rescue Tool System.

Abschnitt [Settings] dient zum Anpassen der Benutzeroberfläche wie z.B. Video, Tastatur, CD Startverhalten… Diese Einstellungen werden beim Starten des Easy Rescue Tool Systems wirksam.

Abschnitt [PostDriver] dient zur Integration spezieller Treiber beim Starten des Easy Rescue Tool Systems. Diese Treiber werden beim Starten des Easy Rescue Tool Systems automatisch eingebunden. Diese Schnittstelle ermöglicht nun das Einbinden mehrschichtiger Treiber in das Easy Rescue Tool System.

Abschnitt [IPConfig] dient zur TCP/IP Konfiguration nachdem das Easy Rescue Tool System gestartet wurde. Hier können auch die Proxy Einstellungen für den Web Browser festgelegt werden.

Eine ausführliche Beschreibung findet sich in der zur Konfiguration vorgesehenen Datei EasyConfig.ini.

Kaufen Sie jetzt 

Home Top

Weitere Infos 


Home | EasyPE | Comparing Windows PE | Download | EasyTools | Shop | Contact | Disclaimer | Blog
Copyright 2008-2014 EasyPE, Grafikdesign: SBond & EasyPE,  alle Rechte vorbehalten.